La plate-forme collaborative de bricolages scientifiques et pédagogiques
FR | DE | EN

Chemische Batterie

Note (?)
Difficulté (?)
Durée (?)3h 0 min.
Date28.05.2010
AuteurMartin
Traducteurmiriam-kramer
Coût (?)~10 CHF
Languefrançais deutsch english
License (?)
Partager
Der Bau einer chemischen Batterie verdeutlicht, wie Elektrizität chemisch hergestellt werden kann. Dadurch wird verständlich, dass in einer Batterie oder einem Akkumulator nicht wirklich Strom enthalten ist, aber dass bestimmte Materialien und Säuren, die miteinander in Kontakt kommen, Strom erzeugen.
Dies ist ein wichtiges Verfahren, da es in zahlreichen Geräten der Gegenwart vorkommt (Mobiltelefone, Discman, Autobatterien, usw.).
Selbst wenn die hier gebaute Batterie "umweltfreundlich" ist, sind die normalerweise verwendeten Batterien und Akkus sehr umweltschädlich und der so produzierte Strom kostet CHF 250.-/kWh (als Vergleich: Strom aus der Steckdose kostet CHF 0.20/kWh!). Deshalb ist es von Vorteil, konventionelle Batterien durch wiederaufladbare Batterien zu ersetzen. 

Matériel

Outils

Chablons&Plans

Réalisation


Die beiden Füsse für die Figuren auf den Karton übertragen (Schablone herunterladen) und mit d ...
Mit dem Stichel die kleinen Löcher der Schuhe perforieren, danach mit der Ösenzange das hinter ...
Mit dem Handbohrer zwei Löcher ins Holzbrettchen bohren (Position siehe gegenüberliegendes Bil ...
Die beiden Figuren von unten her mit einer Schraube fixieren, oben mit Unterlegscheibe und Flüge ...
Die beiden Stromkabel (25 cm) an den Enden abisolieren und je um eine Mutter und eine Unterleg ...
Den Deckel der Batterie an der Uhr abschrauben und die Knopfbatterie herausnehmen. Die zusamme ...
Die Uhr mit doppelseitigem Schaumklebeband auf das Brettchen kleben. Die beiden Kupfer-I ...
An das eine dünne Stromkabel von 12 cm ein Zinkplättchen und eine Bananenbuchse befestigen. An ...

Fonctionnement

Liens&Références