La plate-forme collaborative de bricolages scientifiques et pédagogiques

Camera obscura

Note (?)
Difficulté (?)
Durée (?)1h 0 min.
Date25.09.2015
Auteurwebmaster
Traducteurmathias
Coût (?)~3 CHF
Languefrançais deutsch
License (?)
Partager

Die Camera obscura ist der Vorgänger der heutigen Kameras und braucht dasselbe optische Prinzip. Vor dem Zeitalter der Photographie haben z.B. Maler wie Canaletto im 18. Jahrhundert diese Technik verwendet. Bereits im 17. Jahrhundert hat wahrscheinlich Vermeer die Camera Obscura für seine Bilder verwendet.

 

Die Camera Obscura ist eine schwarze Schachtel mit einem kleinen Loch, wo Licht eindringen kann. Auf einem flachen Bildschrim (Wand, Papier) wird ein verkleinertes Bild einer Landschaft oder eines Objekts projeziert. Dies ist für einen Maler also eine einfache Möglichkeit, eine Perspektive einfach und genau auf ein Bild zu projezieren.

Das Bild wird interessanterweise auf dem Kopf stehend angezeigt, weil die Lichtstrahlen beim Eintreten ins kleine Loch gedreht werden. Dies findet auch in jedem Photoapparat oder im menschlichen Auge so statt. Unser Hirn dreht das Bild automatisch wieder um, damit wir die Umgebung korrekt erfassen können.

 

Diese Arbeit wurde durch Junior Campus der Universität Genf, für neugierige Jugendliche von 10 bis 99 Jahren entwickelt.


Matériel

Outils

Réalisation


Schneiden Sie ein Stück Karton zu auf die Grösse der Öffnung der Müslischachtel. Das Stück muss ...
Schneiden Sie ein rechteckiges Fenster in den Karton.
Decken Sie das Fenster mit Kalkpapier.   Fixieren Sie es mit Klebestreifen, und achten Sie dar ...
Blick auf das Fenster von der Frontseite.
Kleben Sie zwei Stücke des Gewebe-Klebebandes auf die Seiten.  Formen Sie daraus zwei Griffe, di ...
Wickeln Sie einige Lagen Klebeband um die Schachtel nahe der Unterseite, damit sie sich nicht ve ...
Gleiten Sie den Karton mit dem Fenster sanft mit Hilfe der Griffe in die Schachtel.
Halten Sie den Karton gerade und parallel zum Boden der Schachtel. Halten Sie ca. 8cm vor dem Bo ...
Schneiden Sie zwei Vertiefungen aus einem Eierkarton und machen Sie zwei Löcher in den Boden, um ...
Schneiden Sie ein zweites Stück Karton auf die Öffnung der Schachtel zu. Überprüfen Sie den Aug ...
Schneiden Sie zwei Löcher in den Karton entlang der Markierungen.
Fügen Sie die beiden Augenmuscheln in den Karton ein und kleben Sie fest. Verschliessen Sie alle ...
Schneiden Sie ein Fenster in den Deckel der Schachtel, damit die Sicht nicht behindert wird.
Platzieren Sie den Karton auf dem Deckel der Schachtel, und kleben Sie das ganze mit Gewebeband ...
Finden Sie den Mittelpunkt der Unterseite der Schachtel und bohren Sie mit der Stecknadel ein Loch.
Dieses kleine Loch (Lochkamera) dient als Membran. Durch diesen Punkt dringt das Licht als Bild ...
Gratulation, Sie haben jetzt ihre eigene Camera Obscura !   Prüfen Sie, ob alles gut v ...

Fonctionnement

Liens&Références